Antworten zum Thema UMTS und HSDPA

Fragen und Antworten

Was passiert in Gebieten, in denen es keine Netzabdeckung mit UMTS gibt?

Jedes UMTS-Gerät, ob Notebook-Karte oder Handy, kann sowohl im „normalen“ GSM-Netz als auch im UMTS-Netz funken und schaltet nach Bedarf zwischen beiden Netzen um. Die schnelle Datenübertragung können Sie aber nur dort nutzen, wo UMTS bereitsteht.

Kosten Telefongespräche das gleiche wie mit einem „normalen“ Handy?

Ja. Die speziellen UMTS-Tarife beziehen sich ausschließlich auf die Datendienste.

Was kosten die Datendienste?

Alle vier Netzbetreiber bieten verschiedene UMTS Tarife zur Nutzung von UMTS und HSDPA an. Dabei ist zu beachten, dass die Nutzung mit einem normalen Handyvertrag, also ohne zusätzliche Buchung eines Datentarifs, meist wesentlich teurer ist.

Brauche ich für UMTS ein neues Handy? Wie wird mein Laptop UMTS-fähig?

Ja. UMTS-Handys funken auf anderen Frequenzen als die „normalen“ Triband- oder Quadband-Geräte. Laptops können mit einer Notebook-Karte nachgerüstet oder per Kabel oder Funk an das UMTS-Handy angeschlossen werden.

Für wen ist UMTS sinnvoll? Lohnt sich HSDPA?

UMTS bringt Ihnen vor allem dann Vorteile, wenn sie häufig mobil ins Internet gehen oder Multimedia-Funktionen wie Videotelefonie oder Handy-TV nutzen möchten. Dank günstiger Datenpreise und Geschwindigkeiten von mehreren Mbit/s können UMTS und HSDPA an vielen Stellen auch einen DSL-Anschluss ersetzen.

Haben Sie weitere Fragen oder Anmerkungen?

Im Fragen und Antworten-Bereich der Handy Community können Sie mit anderen Nutzern über UMTS, HSDPA und alle weiteren Handy-Themen diskutieren. Zum Thema Mobiles Internet gibt es auch beim telespiegel einen eigenen Themenbereich. Und ganz zum Schluss noch unsere Empfehlung für Handyzubehör.